Am vergangenen Freitag fand eine ausserordentliche Mitgliederversammlung
des Freizeit- und Wassersportvereins Uphuser Meer e. V. statt, an der
zahlreiche Mitglieder teilnahmen. Die Versammlung fand coronabedingt im
Freien auf dem Vereinsgelände am Ostufer des Uphuser Meeres statt. Nach
der Feststellung der Beschlussfähigkeit sowie die Genehmigungen für die
Tagesordnung und des Protokolls der letzten Versammlung, wurde der
verstorbenen Mitglieder gedacht:  Johanne Bartels, Reemt Endjer, Johann
Harms, Wilhelm ‚Munki‘ Janssen, Folkea Kassens, Heinrich Rose und Helmut
Stomberg. Durch grosszügige Geldspenden zum Tode von Johann Harms sowie
durch eine Spende von Hendrik Poppinga, konnten kürzlich zwei neue
„Optimisten“-Segeljollen angeschafft werden, die der Kinder- und
Jugendausbildung des WSU zur Verfügung gestellt werden. Die feierliche
Taufzeremonie für diese beiden Boote wurde durch die beiden Segelwarte
Petra Borkowitz und Jan Eesmann und einigen Segelkindern während der
Versammlung durchgeführt. Die Boote erhielten die Namen „Johann H.“ und
„Popeye“, der Vorstand bedankte sich bei den Familien Harms und Poppinga
für die grosszügige Spenden mit Blumen und Sekt.
 
Als nächster Punkt stand nun der Vordstandsbericht auf der Tagesordnung.
Der 1. Vorsitzende, Thomas Waldeck, resümierte, dass Cororna ein
normales Vereinsleben über lange Zeit nicht möglich gemacht hat. So
mussten in 2020 nahezu alle Vereinsveranstaltungen abgesagt werden:
Nordic-Walking, Kentertraining in der Friesentherme, Osteraktivitäten,
Jungendtreff, Bootstour, Sommerspass, Seniorentreffen, Aalfest,
Segelregatten sowie die Segelausbildung für Kinder- und Jugendliche.
Obwohl auch die Lampionfahrt Ende August 2020 durch den Verein gecancelt
werden musste, haben sich doch einige Meerfahrer es sich nicht nehmen
lassen, mit ihren illuminierten und geschmückten Booten ein paar Runden
um das Uphuser Meer zu drehen – natürlich mit ausreichendem Abstand.
Auch die traditionelle Weihnachtsfeier musste ausfallen, aber der WSU
erhielt digitale Grüsse vom „richtigen“ Weihnachtsmann – Corona macht’s
möglich.
 
Als nächstes folgte der Kassenbericht durch die beiden Kassierer Katja
Lund und Jens Harberts. Da in 2020 kaum Ausgaben getätigt wurden und
zahlreiche Zuschüsse und Spenden (Sparkasse Emden, Segelnde Friesen)
eingegangen sind, konnte ein beachtlicher Überschuss erwirtschaftet
werden. Nach dem Bericht der beiden Kassenprüfer Britta Maibaum und Jens
Thomas, wurde der Vorstand und die Kassenprüfer einstimmig durch die
Versammlung entlastet.
 
Unter Punkt Wahlen wurden fast alle zweite Positionen des Vorstandes
einstimmig wiedergewählt (2. Vorsitzender: Andreas Endjer, 2. Segelwart:
Jan Eesmann, 2. Kassierer: Jens Harberts, 2. Schriftführer: Tim
Waldeck). Die durch Wegzug ausscheidende 2. Jugendwartin Jana Lund wird
durch Luna Post ersetzt. Da sich die 1. Segelwartin, Petra Borkowitz, im
kommenden Jahr aus dem Vorstand zurück zieht, rückt hier Jan Eesmann
nach, als 2. Segelwart steht dann Sven Visser zur Verfügung. Als neue
Kassenprüferin wurde Beate Heerma gewählt, die hier Jens Thomas unterstützt.
 
Ausblick 2021: Als erste Veranstaltung ’nach Corona‘ konnte der
Sommerspass „Alles was schwimmt auf’s Waser“ durchgeführt werden. Am
letzten Augustwochenende fand dann auch wieder die traditionelle
Lampionfahrt statt, an der 37 (!) bis an die Toppen geschmückte und
beleuchtetet Boote teilnahmen. Zum Abschluss des Bootskorsos spendierte
ein WSU-Mitglied mit fachlicher Berechtigung und behördlicher
Genehmigung ein mehrminütiges begeisterndes Höhenfeuerwerk der Klasse
„F3“. Inzwischen ist auch wieder das Segeltraining für Kinder und
Jugendliche angelaufen. Während Dienstags die Segel-AG des
Max-Windmüller-Gymnasiums in Kooperation mit dem WSU trainiert, findet
Mittwochs das Ausbildungsprogramm des WSU statt. Zur Zeit nehmen hier 16
Jugendliche im Alter von 8-14 Jahren teil, die in vereinseigenen Booten
des WSU ausgebildet werden. Aber es fanden auch schon wieder
Segelregatten statt: Nach der „Matjes-Regatta“ wurde auf dem Uphuser
Meer die Emder Stadtmeisterschaft für „Finns“ ausgetragen. Sieger wurde
hier Friedrich Müller (WVE) vor Uwe Kinast (WSU) und Paul Zahn (WSU).
Und auch die über die Grenzen Ostfrieslands bekannte „Aalregatta“ für
Finns, Laser und OK’s ist für den 23./24. Oktober angesetzt. Das
„Aalfest“ konnte auch vor kurzem stattfinden und auch die
Weihnachtsfeier für Jung & Alt ist für den 12. Dezember terminiert worden.
 
Zum Abschluss der doch ungewöhnlichen, weil doch im Freien
stattfindenden Versammlung, gaben die Mitglieder ihr Einverständnis für
die Restaurierung des kleinen Vereinshauses. Nähere Informationen über
alle Vereinstätigkeiten sind auf der Webseite www.uphusermeer.de abrufbar.

Nachzuholender Frühjahrsputz / Pflegearbeiten auf dem Vereinsgrundstück nach CORONA

Kurzfristige Terminansetzung:

Freitag, den 23. Juli 2021 um 16.00 Uhr Vereinsgelände

Wir wollen in einer freiwilligen Mitgliedergemeinschaftsaktion erreichen:

  • Leerräumung der Vereinsschuppen
  • Aufklaren und Ausfegen der Vereinsschuppen
  • Aufbau mobile Theke im großen Schuppen
  • Rasenkantenpflegearbeiten Grundstück
  • Pflegerückschnitt aufstehender Pflanzen und Zweige
  • Reparatur der Pflasterung vor der Slipanlage
  • Reinigung Dachrinnen beider Vereinsschuppen
  • Reinigung der Fenster innen und außen
  • Rasenkantenrückschnitt und Freiräumung WSU Parkplatzflächen
  • Aufreinigung Schotterflächen auf dem Gelände
  • Reinigung der Küchengeräte und des Zubehörs

Wir brauchen viele helfende Hände, die sich für ca. zwei Stunden in den Dienst der Meehrfahrergemeinschaft stellen und zupacken. Zum Abschluss der Arbeiten gegen 18.00 Uhr können wir gerne noch – natürlich unter Wahrung der Corona- Abstandsregeln – ein Abschluss -Bierchen trinken.

Eigene Arbeitsgeräte (Benzinfreischneider, Spaten, Schaufeln, Putzzeug, Schubkarren, Rechen, Harken, Besen, Kehrbleche, Hecken- und Rosenscheren, Astscheren, etc.) können gerne mitgebracht werden.

Es stehen nur eingeschränkt vereinseigene Arbeitsgerätschaften zur Verfügung.

Wie immer steht dieser Einsatz unter dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“

Der Vorstand zählt auf euch!

Freizeit- und Wassersportverein Uphuser Meer e. V.

Freizeit- und Wassersportverein Uphuser Meer e. V.

AUSSCHREIBUNG

Matjes Regatta 2021  alle Klassen auf dem Uphuser Meer

31.07 u. 01.08. 2021

1 Start : Samstag 31. 07. 2021  15.00 Uhr

——————————————————————————————————

Liebe Segler,

Liebe Seglerinnen,

der Saisonauftakt ist mit der Oster- und Matjesregatta ist coronabedingt leider ausgefallen.

Doch nun kann wieder durchgestartet werden.

Die kommende Regatta ist dem lecker Fisch gewidmet, dem Matjes.

Am Samstag sind 2 Wettfahrten geplant. Die dann noch ausstehende Wettfahrt wird am Sonntag sein, voraussichtlicher Start 11:00 Uhr. Zur Siegerehrung gibt es einen kleinen Snack.

Mit freundlichen Grüßen

Petra Borkowitz

 

Wettsegelbestimmungen

 Die Regatten werden ausgetragen nach den Wettfahrtregeln -Segeln- (WR), der World Sailing Rules und Ergänzungen des DSV, Ordnungsvorschriften des DSV sowie den Klassenvorschriften und den Bestimmungen und Ergänzungen des ausrichtenden Vereins. Die Abgabe der Meldung  gilt als Bestätigung, dass Steuermann/frau und Ausrüstung allen Anforderungen und Vorschriften entsprechen. Jeder segelt auf eigene Verantwortung und verpflichtet sich anderen Seglern in Notfällen zu helfen. Der ausrichtende Verein und seine Mitglieder übernehmen keine Haftung. Vor dem ersten Start muß der Haftungsausschluss unterschrieben abgegeben werfden.

 

Meldeschluß

Sonntag:25.07.2021 18:00 Uhr.

Meldestelle

Werner Müller, Zum Uphuser Meer 24, 26725 Emden, Tel.: 04921/29569

e-mail: meldestelle@uphusermeer.de

Meldegeld

10,00 EUR. Zahlbar bis zum Beginn der  1. Wettfahrt.

 

Segelanweisungen: auf unserer Homepage unter Segelanweisung Uphuser Meer 2021, hier auch der aktuelle Haftungsasschluß.

Es sind drei Wettfahrten geplant. Die Wertung erfolgt nach dem Low-Point-System.

Kurs A :  Start, 1, 2, 3 – 1, 3 – 1, 2, 3 – 1, 3 – Ziel

Kurs B:  Start, 1, A (Bb von 1), Gate – 1, A (Bb von 1), Gate – 1, A (Bb von 1), Gate –  Ziel

Der Kurs wird durch Aushang im Vereinsschuppen bekanntgegeben.

Startlinie: Zwischen Startboot und gelber Tonne

Ziellinie: Zwischen  Zielboot und gelber Tonne

 

Startbereitschaft: So. bis 14:00.

———————————————————————————————————————————————

Meldung

Ich melde verbindlich für die Matjesregatta am 31 07. 2021 und verpflichte mich zur Zahlung des Meldegeldes. Die Bestimmungen und Ergänzungen erkenne ich an.

Klasse:                    ___________________________________

Segelnummer:         ___________________________________

Steuermann/frau     ___________________________________

Adresse Tel.-Nr.     ___________________________________

Email                      ___________________________________

Datum…………………………………….      Unterschrift…………………………………….

 

 

Freizeit- und Wassersportverein Uphuser Meer

Haftungsausschluss

 Datum_____________________

Klasse:____________________

Segelnummer:___________________

Steuermann/frau______________________________________________

Straße________________________________________________________

PLZ :________________ Wohnort______________________________

Verein: _________________________________________________________

Vereinsabkürzung: _____________________ DSV-Kennziffer:_______________

Erklärung: „ Haftungsausschluss-Haftungsbegrenzung-Unterwerfungsklausel

“Teilnehmer nehmen auf ihr eigenes Risiko an der Regatta teil. Siehe Regel 4 WR, „Teilnahme an der Regatta“. Der Veranstalter wird keinerlei Haftung für Materialschäden, Verletzungen oder Todesfolgen übernehmen, die in Verbindung mit, im Vorfeld, während oder nach der Regatta eintreten. Die Verantwortung für die Entscheidung des Bootsführers, an der Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm, er übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der Bootsführer ist für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich. Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt- bzw. vertragswesentliche Pflichten  (Kardinalpflichten) sind, beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, Typischerweise eintretende Schäden. Sowie die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen Schadenersatzhaftung auch die Angestellten –Arbeitnehmer und Mitarbeiter – Vertreter, Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein auftrag erteilt worden ist. Die gültigen Wettfahrtregeln des World sailing. Die Ordnungsvorschriften Regattasegeln und das Verbandsrecht des DSV, die Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisung sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Teilnehmer(in) erklärt sich mit der Speicherung der notwendigen Daten einverstanden, die sich aus der Anwendung zur Regatta ergeben sowie mit der Veröffentlichung de in Ergebnislisten enthaltenen personenbezogenen Daten. Der (die) Teilnehmer(in) überlässt den Veranstaltern, ihren Agenturen und Sponsoren entschädigungslos dauerhaft sämtliche Rechte an Foto- und Filmaufnahmen aller Art von dieser Regatta und seinen Sportlern für die sportliche und kommerzielle Auswertung.

Es wird bestätigt, dass Versicherungsschutz über eine Haftpflichtversicherung, dieSchäden mit mindestens 2,5 Mio. Euro deckt, besteht.

Datum:                                             Unterschrift

Download Meldung

Wir starten wieder mit dem Segeln für Kinder und Jugendliche.

Am Mittwoch den 30.06.21 um 16:30 Uhr treffen wir uns zum Boote überprüfen und zur Planung der Segelsaison. Dann geht es wieder mittwochs von 16:30 Uhr – 18:00 Uhr aufs Wasser.

Wer Interesse hat meldet sich unter Telefon 04921/873375 oder  Petra.Borkowitz@gmx.de, an.

Du solltest mindestens 7 Jahre alt sein, Lust an der Natur und an Wasser haben und das Bronzene Schwimmabzeichen vorweisen können. Wir Anna Post, Jan Eesmann und Petra Borkowitz freuen uns auf dich.

Vereinsflyer 2021

Liebe Vereinsmitglieder,

das aktuelle Geschehen macht es einmal mehr notwendig, dass ich mich schriftlich bei euch melde, um über einige Dinge aus Sicht des Vorstandes zu berichten.

Leider erübrigt sich an dieser Stelle der sonst übliche Rückblick auf die verschiedensten Aktivitäten und Feierlichkeiten des vergangenen Jahres. Die vereinseigenen Boote liegen seit über einem Jahr eingelagert in unserem Vereinsschuppen oder abgesichert auf dem Vereinsgelände. Nordic-Walking, Winterspaziergang mit Grünkohl bei Marika, Frühjahrsputz, Opti-Kenter-Training, Segel-regatten, Bootskorso, Lampionfahrt und sogar die traditionelle Weihnachtsfeier mit dem Weihnachtsmann können oder konnten nicht wie gewohnt am oder auf dem Uphuser Meer stattfinden!

Umso mehr habe ich mich über die Videobotschaft zur Weihnachtszeit vom Weihnachtsmann auf unserer Homepage gefreut. Eine großartige und dabei – wie ich meine – sehr emotionale Aktion, die uns die daran Beteiligten zur Weihnachtszeit beschert haben.

Es war großes Meerfahrerglück, dass Tobias Bruns ganz zufällig seine Kamera dabeihatte und Frauke Thomas den echten Weihnachtsmann bei seiner Stippvisite in Emden von einer Videobotschaft an uns alle schnell überzeugen konnte.

Gesellige Treffen in großer Runde mit ausgelassener Stimmung – so wie die Gründer unseres Vereins es sogar einmal in der Vereinssatzung festgeschrieben und selbst vorgelebt hatten – waren nicht erlaubt. Auch sportliche Wettkämpfe und gemeinsame Aktivitäten auf dem Wasser konnten und durften nicht durchgeführt werden.

Und trotz allem freut es mich besonders, dass wir nicht – wie viele andere Vereine – mit einer Austrittswelle von Mitgliedern zu kämpfen hatten. Als Vorstand freuen wir uns daher sehr, dass sich die Vereinsfinanzen auch in diesen Zeiten im grünen Bereich bewegen und wir uns ein kleines Polster für künftige Projekte und Veranstaltungen anlegen konnten.

Wir haben uns dazu entschlossen, euch unsere finanzielle Situation schriftlich aufzuzeigen und geben daher als Anlage zu diesem Flyer den Gesamtkassenbericht für das Jahr 2020 zur Kenntnis. Die beiden Kassenwarte Katja und Jens hatten und haben die Vereinsfinanzen wie immer fest im Griff.

Der aktuellen Situation ist es auch geschuldet, dass wir nicht wie gewohnt unsere jährliche Mitgliederversammlung im 1. Quartal des Jahres im Heimatverein Uphusen abhalten können. Änderungen im Vereinsrecht lassen einen Ausfall bzw. eine Verlegung der Versammlung in dieser Situation zu.

In der ersten digitalen Vorstandssitzung der Vereinsgeschichte am 14. Januar 2021 haben jedoch alle dieses Jahr zur Wahl stehenden zweiten Funktionsträger im Vorstand, ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht, auch weiterhin ihren Posten ausüben zu wollen.

Andreas Endjer als 2. Vorsitzender, Jens Harberts als 2. Kassenwart/Wassersport, Jan Eesmann als 2. Sportwart/Segeln, Tim Waldeck als 2. Schriftführer und Jana Lund als 2. Jugendwartin bleiben dem Vorstandsteam erhalten.   Wir können uns freuen, dass wir diese engagierten Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewinnen konnten und auch weiterhin behalten.

Nur wenn es die Situation zulässt, könnten wir die Jahreshauptversammlung im Sommer als Open Air Veranstaltung auf dem Vereinsgelände nachholen – selbstverständlich mit Hygienekonzept aber leider ohne Mittagsbuffet. Der Vorstand wird die weitere Entwicklung im Auge behalten und euch rechtzeitig informieren. Bitte behaltet dazu auch immer die bekannten drei Schaukästen im Blick.

Sofern uns die Corona Bestimmungen die Durchführung von Sportveranstaltungen erlauben, können sich die Segler schon einmal die geplanten Regattatermine notieren. Ihr findet diese unter der Rubrik Termine auf unserer Homepage.

Unsere Segelwarte Petra und Jan und deren Helfer sind für alle Fälle gut vorbereitet und optimistisch, die bekannten Finn-Regatten und vielleicht auch mal wieder eine Spaßregatta auf dem Uphuser Meer im Jahr 2021 durchführen zu können.

Natürlich verlieren wir vom Vorstand im Jahr 2021 auch das Thema „Blaualgenproblematik“ nicht aus den Augen. Man darf vorsichtig feststellen, dass in den vergangenen zwei Jahren die Konzentration von Blaualgen im Uphuser Meer in den Sommermonaten augenscheinlich abgenommen hat. Die öffentlichen Diskussionen und darüber hinaus auch die geführten Gespräche zwischen allen Akteuren haben erste Anzeichen einer Abmilderung der Problematik und vielleicht bei einigen auch erste Verhaltensänderungen erbracht.

Wir werden für eine durchgreifende und nachhaltige Lösung in dieser Angelegenheit unseren eingeschlagenen Weg konsequent weiterverfolgen. Gemeinsames Ziel ist und bleibt das Uphuser Meer dauerhaft blaualgenfrei zu halten!

Im Übrigen sollten wir auch in diesen Zeiten aktiv bleiben und den vielen neu hinzugekommenen Meerbudenbesitzern auf die Beitrittserklärung zum Verein hinweisen, die auf der Homepage zu finden ist. Einfach ausdrucken, ggfs. weiter verteilen und ausgefüllt einem Vertreter aus dem Vorstand in die Hand drücken – fertig! Zwanzig Euro Jahresbeitrag (!) für die Vereinsmitgliedschaft ist gut angelegtes Geld und hilft darüber hinaus die Meerfahrergemeinschaft zu stärken.

In diesem Zusammenhang für alle Fälle auch nochmal die Information zu unseren Kontoverbindungen bei der Sparkasse Emden:

Stammverein IBAN

DE62 2845 0000 0000 0187 88

Wassersport IBAN

DE48 2845 0000 0005 5034 20

Ich möchte auf diesem Wege allen Mitgliedern und auch den vielen Freunden des Freizeit- und Wassersportvereins Uphuser Meer alles Gute wünschen, natürlich verbunden mit dem besonderen Wunsch, dass alle im Kalenderjahr 2021 fit und gesund bleiben!

Wie passend – auch für unseren Verein – sind die Zeilen, die Sarah Connor in Ihrem vielleicht schon bekannten Lied „Bye-bye“ getextet und vertont hat. Sie spricht doch das an, was auch viele Meerfahrer denken und hoffen. Hört doch mal rein.

„Und dann feiern wir ’ne fette Party
Laden alle unsre Freunde ein
Steh’n extra ganz dicht beieinander
Und stoßen an aufs Zusammensein
Alt und Jung und Groß und Klein
Keiner mehr zuhaus allein
Weißt du, wovon ich grad am liebsten träum‘?
Dass du mich weckst und sagst, „Es ist vorbei!“

Wir müssen und werden diese besonderen Anforderungen annehmen, um im Jahr 2021 auch am Uphuser Meer in kleinen Schritten wieder zu einer neuen Normalität zu gelangen.

Für den Freizeit- und Wassersportverein

Uphuser Meer e. V.

Thomas Waldeck

Flyer Download

 

Regattatermine Hieve, Uphuser Meer, Großes Meer 2021

Weihnachtsgrüße vom richtigen Weihnachtsmann